Wir hätten Dich sonst sehr vermisst!

Liebes kleines Lieblingskind!

Morgen wirst Du ein Jahr alt. Ein ganzes Jahr bist Du nun schon da. Unvorstellbar kurz. Unvorstellbar lange. Auf jeden Fall ist eines ganz und gar unvorstellbar: ein Leben ohne Dich kleines Wuselchen!

Vor einem Jahr saßen Papa und Mama abends auf dem Sofa, schmusten, schauten belanglose Sendungen im Fernsehen – ich hatte schon jeden Tag ordentliche Wehen – und warteten. Weiterlesen

Advertisements

Stadt vs. Land

In den letzten zwei Tagen war ich zu Besuch bei einer Freundin. Sie wohnt mit ihrer Familie auf dem Land. Genauer: auf einem Bauernhof, in einem winzigen Dorf, nahe einer wirklich kleinen Kleinstadt, weit weg von einem größeren Ort oder gar einer Großstadt.

Ich wohne in einer Großstadt. Und ich mag es hier. Sehr. Trotzdem habe ich ab und zu so Gedanken, dass das Landleben mit Kind doch ach so schön und pittoresk und natürlich und einfach viel besser sei. Das sollte ich mir doch mal genauer anschauen!

Ich fuhr also morgens los. Weiterlesen

Das kannst Du schon (Januar 2015):

  • alle Leute anstrahlen und Dich darüber freuen, wenn sie auf Deine „Gespräche“ einsteigen.
  • auf Dinge zeigen, „da“ rufen und Dir die Welt erklären lassen.
  • „Mama“ sagen. (Ob Du damit aber tatsächlich mich meinst, ist noch nicht ganz klar…)
  • mindestens 1 Meter lange Arme haben – so kommt es mir vor, wenn ich meinen Kaffee oder mein Buch ganz weit hinten auf den Tisch lege und Du trotzdem rankommst. Wie Du das mit Deinen kurzen Ärmchen anstellst, ist mir immer wieder ein Rätsel.
  • ununterbrochen mit einer hochwichtigen Miene „erzählen“ und brabbeln. Ich glaube, Du wirst eine richtige Schnattertasche!

Weiterlesen

„Ich bin eine tolle Mami!“

Wann hört man so einen Satz schon einmal? Viel zu selten, nicht wahr? Da auch ich viel zu oft an mir zweifle, mich über Reaktionen von mir ärgere und ich dazu neige, ausschließlich darüber zu grübeln, was momentan so alles schlecht läuft, finde ich die Blogparade #momsrock von Lucie Marshall richtig toll und möchte daran teilnehmen. Und weil das sich-selber-loben erstmal etwas ungewohnt ist und der Anfang schwer fällt, frage ich einfach mal den Mann, was er meint… Weiterlesen