Rezept gegen das schlechte (Mama-)Gewissen

Gibt es das? Wer eins kennt, bitte her damit!

Denn „eigentlich“ läuft alles gut: Die Arbeit macht mir Spaß, der kleine Mann fühlt sich in der Kita nach wie vor wohl und so hole ich jeden Nachmittag ein quietschvergnügtes Kind ab, um mit ihm den Nachmittag entspannt auf dem Spielplatz zu verbringen und anschließend mit ihm zu abendbroten und ihn ins Bett zu bringen. Danach ist ja dann immer noch Zeit für die noch-nicht-ganz-fertige-und-liegen-gebliebene Arbeit.

Das „aber“? Hier, bitteschön, ein ganz riesen-dickes-fettes, wie ich finde…: Weiterlesen

Advertisements

Liebes Kind, böses Kind

Kennst Du die Situation, wenn das eigene Kind sich gerade einmal „daneben benimmt“ und neben Dir eine andere Mama mit offensichtlich „wohl erzogenem“ und „bravem“ Kind steht? Ganz heimlich schleicht sich dann manchmal etwas Neid – oder zumindest leichtes Unwohlsein – in meinen Kopf herein.

Aber Stopp, Halt! Stell Dir vor, die andere Mutter neben Dir bin ich, mit dem kleinen Mann.

Was denkst Du von meinem Kind?:

In der Kita. Das Kind hat beim Abholen einen Nervenzusammenbruch, weil es nicht mehr mit dem heiß geliebten Puppenwagen spielen darf, sondern sich anziehen und mit mir mitkommen soll. Es heult, schreit, bleibt auf dem Boden sitzen und lässt sich nur unter Wutgeschrei von der Stelle bewegen. Endlich an der Garderobe angekommen trifft mich der verständnislose Blick einer anderen Mutter, dessen Kind Weiterlesen